Kick-off-Webinar
der Fokusgruppe „Taxonomie und nachhaltige Finanzen“
Teil I: Die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD)

Vortragende:

 Mag. Herbert Tempsch (Senior Advisor to the Head to the Corporates, UniCredit Bank Austria)
„Nachhaltigkeit aus dem Blickwinkel der Finanzindustrie“

Ing. Mag. Christian Fencz (Head of the Innovation Department, Wiener Stadtwerke)
„ESG Reporting in der Wiener Stadtwerkegruppe“

Donnerstag, 7. April 2022

14:00 Uhr bis 15:30 Uhr (virtuelle Veranstaltung via MS-Teams)

Die Teilnahme ist kostenlos. Den Link zur Teilnahme erhalten Sie per Mail rechtzeitig vor der Veranstaltung.

Sollte der Button nicht zum Anmeldeformular führen kann dieses auch unter diesem Link geöffnet werden. 

Programm des Kick-Off-Webinars zur Corporate Sustainability Reporting Directive

Vier Jahre nach Einführung der Richtlinie zum nicht-finanziellen Berichtswesen (DFRD) – auf nationaler Ebene im NaDiVeG umgesetzt – hat die EU-Kommission einen Vorschlag für die Aktualisierung der Richtlinie (CSRD) veröffentlicht. In diesem Entwurf werden die Anforderungen an die nicht-finanzielle Berichterstattung im Rahmen eines Corporate Sustainability Reports maßgeblich ausgeweitet: (I) Die Erweiterung des Kreises berichtspflichtiger Unternehmen sowie (II) der Umfang der zu berichtenden Inhalte. In der Online-Veranstaltung möchten wir unsere Mitglieder für die CSRD sensibilisieren und einen Raum des Austausches schaffen, inwiefern das Nachhaltigkeitsberichtswesen auf Unternehmensebene implementiert wird.

Experten aus unseren Mitgliedsunternehmen – Mag. Herbert Tempsch von der UniCredit Bank Austria und Ing. Mag. Christian Fencz von den Wiener Stadtwerken – vermitteln exklusive Einblicke in die durch die CSRD ausgelösten Prozesse und strategischen Entscheidungen auf Unternehmensebene. Die im Anschluss folgende offene Diskussion gibt Raum für Ihre Erfahrungen und offene Fragen. Im Mittelpunkt steht auch das Thema, welche Chancen ein professionelles Nachhaltigkeitsberichtswesen Ihrem Unternehmen bietet?

Die VÖWG/VKÖ Fokusgruppe „Taxonomie und nachhaltige Finanzen“

Der Umbau des europäischen Wirtschaftsraums, basierend auf einer grünen Energiewende und einer sozial-ökologischen Modernisierung der Industrie, birgt enorme Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund ist die EU-Taxonomie-Verordnung ein zentraler Begriff, der sowohl auf operativer als auch auf strategischer Ebene für öffentliche und kommunale Unternehmen relevant ist. Die Fokusgruppe ermöglicht den gemeinsamen Austausch zu aktuellen Herausforderungen und soll den Know-how- und Best-practice-transfer fördern. In regelmäßigen Meetings mit Keynote-Speakern widmen wir uns dem Themenbereich der nachhaltigen Finanzierung mit dem Ziel, den Wissensaustausch zu verbessern und Kapazitäten im Bereich nachhaltiger Unternehmensführung zu fördern.Sie haben Interesse an einem Austausch in unserer Fokusgruppe „Taxonomie und nachhaltige Finanzen“, sind jedoch bei der Teilnahme zum Kick-Off verhindert? Kein Problem, bitte schicken Sie uns eine E-Mail mit Bitte um eine „Aufnahme in die SharePoint-Plattform“, dann fügen wir Sie sehr gerne hinzu.