Termine und Events

Webinar Förderung „Photovoltaik 2.0“

Das Ziel von 100% erneuerbaren Strom bis 2030 erfordert einen massiven Photovoltaik-Ausbau in Österreich. Neben dem Ausbau in der Breite, sind besonders innovative PV-Lösungen gefragt. Das neue Förderprogramm „Muster- und Leuchtturmprojekte in der Photovoltaik“ des Klima- und Energiefonds nimmt Lösungen wie schwimmende PV-Anlagen, gebäudeintegrierte Systeme uvm. in den Fokus.

Der VÖWG/VKÖ lädt Sie zu einem Webinar zu dieser Förderschiene ein:

Am 22. April von 13 – 14 Uhr gibt uns Herr Stefan Reininger, Programm-Manager beim Klima- und Energiefonds einen exklusiven Einblick in den Fördergegenstand und das Einreichverfahren des Programms.

Hintergrund des neuen Förderprogramms

Der Klima- und Energiefonds fördert nun auch besonders innovative Photovoltaik-Anlagen größer 10 kWp bis 5 MWp und will damit eine Brücke zwischen Forschung und Markt schlagen. Das spezielle Förderungsprogramm nimmt Anlagen in den Fokus, die nicht in klassische PV-Förderregime passen, weil sie noch zu teuer und zu wenig wettbewerbsfähig sind. PV-Anlagen mit besonderem Entwicklungspotential soll so zum Durchbruch verholfen werden. Im Vordergrund stehen also nicht Massenproduktion, sondern intelligente und spezielle Lösungen.

Der Innovationsgehalt der eingereichten Projekte ist ein wesentliches Beurteilungskriterium, welche durch eine Fachjury ausgewählt werden. Insgesamt stehen 10 Mio. Euro für das Förderprogramm zur Verfügung und der erste Call läuft bis 14. Mai 2021. Die zweite Auswahlrunde ist mit 17. September dieses Jahres festgelegt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum und Uhrzeit: 22. April 13 – 14 Uhr

Online via MS-Teams

Um Anmeldung wird gebeten an patrick.barabas@vkoe.at

Thinking Digital Health Forward – FORESIGHT #13

Am 29. April 2021 findet „THINKING DIGITAL HEALTH FORWARD Foresight #13“ statt. Siegfried Meryn, Urban Innovation Vienna als Koordinationsstelle der DigitalCity.Wien und die Stadt Wien laden gemeinsam zu einem einstündigen Online-Event mit Vorträgen und anschließender Diskussion ein.

Vorläufige Agenda

  • Begrüßung durch Siegfried Meryn 
  • Keynote:
    • tba – Jürgen Brandstätter, CodeWerk Software Services and Development GmbH / IHE Austria
  • Pitches:
    • Die erste Bewertungsplattform für Pflegeagenturen in Österreich – Petra Grell-Kunzingermiazorgo.com
    • Telepresence für Serviceaufgaben am Beispiel Meetplans Care24 – ein niederschwelliger Zugang für digitale Pflegeberatung und -betreuung – Christian BoudaMeetPlans
    • tba
  • Möglichkeit zum Austausch in Kleingruppen mit den Vortragenden in Break-out-Räumen

Anmeldung

European Social Economy Summit

26 – 27 Mai 2021, Mannheim

Der „European Social Economy Summit“ (#EUSES) ist eine gemeinsam organisierte Konferenz der Europäischen Kommission und der Stadt Mannheim. Der #EUSES ist eine Konferenz, die darauf abzielt, die Sozialwirtschaft in Europa zu stärken und ihren Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung, zur sozialen Eingliederung sowie zur nachhaltigen und digitalen Transformation zu leisten. Die inhaltliche Schwerpunkte werden sich hierbei auf drei Dimensionen konzentrieren: Digitalisierung der Sozialwirtschaft, (soziale) Innovation, länderübergreifende und sektorübergreifende Zusammenarbeit.

Der #EUSES ist eine Gelegenheit, alle in der Sozialwirtschaft tätigen Akteure zusammenzubringen.

Hier geht es zur Voranmeldung

Community Care: Neu denken, begeistern, bewegen

European Social Network, 30. Juni bis 2. Juli 2021, Hamburg

Gemeinsam mehr bewegen: Neue Wege in der „Community Care“ Unsere Gesellschaft ändert sich rasant und fordert eine Sozialpolitik, die diesem Wandel gerecht wird und gleichzeitig finanzierbar bleibt. „Community Care“ als ein Leitbild, das die persönlichen Bedürfnisse, Selbstbestimmung und aktive Teilhabe des einzelnen Menschen in den Mittelpunkt von Fürsorge stellt, gewinnt hierbei in ganz Europa an Bedeutung. Hinter den englischen Begriffen Community für „Gemeinschaft“ sowie „Gemeinwesen“ und Care für „Sorge“ steht die Forderung nach gemeindeintegrierten flexiblen Dienstleistungsangeboten für Menschen in allen Lebenslagen. Der Paradigmenwechsel von einer institutionellen zu einer individuellen Perspektive wird damit ergänzt durch eine sozialräumliche Perspektive. „Community Care“ fordert somit die ressortübergreifende Gestaltung eines integrativen und inklusiven Gemeinwesens direkt vor Ort in Nachbarschaften und Quartieren.

Die 28. Europäische Konferenz des Sozialwesens will mit Ihnen diesen Paradigmenwechsel in Politik und Praxis diskutieren, Erfahrungen des letzten Jahrzehnts reflektieren, Handlungsstrategien und Praxisbeispiele vorstellen.

SASE Conference 2021: „After Covid? Critical Conjunctures and Contingent Pathways of Contemporary Capitalism“

2-5 Juli 2021, Virtuell

The SASE conference to be held virtually on 2-5 July 2021, will feature as usual papers on all issues of concern for socio-economics. But we especially welcome contributions that explore the ways in which the pandemic challenges key features of contemporary capitalist societies; the variety of pathways of socio-economic development emerging from the crisis; and the multidimensional, cross-cutting patterns of transformation or restoration resulting from critical conjunctures, past and present. SASE’s current members are uniquely positioned to offer a broad range of disciplinary and methodological perspectives on these themes, but we hope to also attract new scholars to join our conversation.

Hier geht es zur Themenübersicht